Am Feldberg im Taunus (Hessen) soll es jetzt im Sommer endlich zu Streckensperrungen kommen, wie verschiedene Medien melden. Begründung: Lärm und Unfälle. Die Streithansel unter den Bikern werden dagegen jetzt ihre Rechtsschutzversicherung wetzen und ihr „Recht“ auf freies Lärmen und lebensgefährliches Rasen einklagen. Unsere Meinung: Die Maßnahme der Streckensperrung erhöht effektiv den Druck auf die Bikergemeinde und könnte helfen, die Lärmer auszugrenzen. Dennoch sollte endlich gegen das Grundproblem vorgegangen werden, dass nämlich Motorradfahren auch leiser geht. Und dass die Industrie damit aufhören muss, dem weit verbreiteten Bikergeschmack entgegenzukommen und mutwillig unnötig laute Motorräder zu produzieren. Sonst ist bald die halbe Republik Sperrzone.

Der Feldberg im Taunus soll den Sommer über gesperrt werden für Motorräder. Ausriss: www.tag24.de

 

 

 

 

 

Katergorien:

3 Kommentare

  1. Na also! Nicht nur hier mitreden, sondern Politik und Behörden wecken und wachhalten!
    Und noch einmal: Den verstandgesteuerten Bikern sei ihre Leidenschaft gegönnt!!

  2. Wieder einmal eine typische, hilflose Panikreaktion! Einfach generell mal diskriminierend Strecken nur für Motorräder sperren und Kollektivstrafen verteilen, anstatt die schwarzen Schafe bei Verkehrskontrollen auszusortieren. Aber klar: Dieses verwerfliche Vorgehen ist halt einfacher und verursacht weniger Arbeit, braucht weniger Personal und zeitlichen Aufwand. Dass diese „Sparmassnahme“ aber völliger Unsinn ist, sollte jedem einigermassen klar denkenden Menschen einleuchten:

    1. Diskriminierende Sperrung für nur eine Gruppe von Verkehrsteilnehmern, obwohl andere auch Lärm und Unfälle verursachen. Also warum nicht gleich für alle sperren? Aber da hätten wohl einige Mächtige aus Politik und Wirtschaft etwas dagegen.

    2. Der Motorradverkehr verlagert sich auf andere Strecken und somit auch der Lärm der schwarzen Schafe unter den Motorradfahrern.

    3. Deutschland ist das einzige Land mit diskriminierenden Sperrungen nur für Motorräder. Alle anderen haben wohl längst eingesehen, dass es so nicht geht und ein anderer Ansatz für die Lärmbekämpfung auf Strassen gefunden werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Letzte Kommentare
  1. Man muss sich anscheinend mit "solchen Leuten" identifizieren, um zuständiger Minister zu werden. Der größte Teil von denen, die es…

  2. Die Industrie hat sowohl den Schuss gehört als auch die Zeichen der Zeit erkannt. Sie weiß, wie und mit wem…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner